Ohne Fleiß kein Preis!

Haaaaaallo, meine Freunde!
Schön, dass ihr alle wieder da seid!

Die Olympischen Winterspiele haben begonnen und die Medien sind voll davon. Südkorea, Nordkorea, die Schwester des Diktators- ein Spektakel. Über die eigentlichen Teilnehmer hört man nicht so viel, was eigentlich schade ist, denn diese haben schließlich hart gearbeitet, um daran teilnehmen zu können.

Harte Arbeit… Da war doch mal was, oder? Ich habe mal darüber geschrieben, dass sich harte Arbeit am Ende immer auszahlt. Aber was ich nicht erwähnt habe, war die Disziplin, genauer gesagt: Die Selbstdisziplin.

Disziplin bedeutet “Die Einhaltung von Regeln” und genau das ist es auch. Eigentlich ganz einfach und doch soo schwer zu befolgen! Wir wollen alle eine bessere Version unseres Selbst werden, und doch sabotieren wir uns. Ständig. Innerer Schweinehund und so… Aber ohne diese eben erwähnte Selbstdisziplin können und werden wir unsere Ziele nie erreichen. Nie. Vielleicht schaffen wir es halb, oder kurz, oder sind ganz nah dran, aber so richtig am Ziel kommen wir nicht an. Das sollte jedem klar sein. Lasst euch nicht reinlegen, wenn euch Bücher und Angebote versprechen, schnell reich oder schlank oder spirituell zu werden. Jeder kann schnell reich (oder schlank, oder ein Guru) werden. Sieht man an den ganzen Castingshowteilnehmern. Oder an den Bitcoin- Investoren hahaha.

Geld zu bekommen ist kein Problem, aber das Geld zu behalten? DAS erfordert Disziplin! Eine Diät durchzuziehen ist schwierig, aber machbar… Und wie lange dauert es, bis die Pfunde zurück kommen? Wir durchkreuzen unsere eigenen Pläne, wenn wir nicht lernen, uns selber zu beherrschen. Kleines Beispiel gefällig?

Ich mache, wie ich mittlerweile schon oft erzählt habe, Sport. Sehr viel Sport. Und ich liebe es. Trotzdem sehe ich nur kleine Erfolge, die eigenlich größer sein sollten. Und warum? Weil ich immer noch keine Disziplin habe- und zwar beim Essen! Ich esse immer noch Chips (genauer gesagt inhaliere ich sie, ich kaue nicht mal), immer noch Schokolade, immer noch Brot nach 21 Uhr. Wie kann sich mein Körper durch solch eine Ernährung die Nährstoffe holen, die man braucht, um Muskeln aufzubauen? Natürlich weiß ich, wie man richtig isst. Viel Gemüse, Süßes nur einmal am Tag, keine Cola. Aber MACHE ich das auch? Aus diesem Kreis komme ich nur heraus, wenn ich mir mächtig in den Arsch trete und mir klar mache, dass zu einem gesunden Lifestyle nicht nur der Sport, sondern auch das ganze Drumherum gehört.

Also Leute, nehmt euch ein Beispiel an den Olympiateilnehmern und tretet euch selber in den Arsch. Und zwar wortwörtlich. Glück, Zufriedenheit und Wohlbefinden erreicht man nur mit Selbstdisziplin. Von nichts kommt auch nichts, niemals. Wenn du nicht hart dafür arbeiten willst, brauchst du auch nicht darauf warten. Dein Leben wird nicht einfach so besser. Ich weiß, der Januar ist vorbei, aber es ist nicht zu spät, seine Ziele immer noch in die Tat umzusetzen. Du willst organisierter werden? – Informieren, umsetzen, dranbleiben. Du willst reicher werden? – Informieren, umsetzen, dranbleiben. Oder willst du bessere Beziehungen zu deinen Mitmenschen aufbauen? Auch hier gilt wieder: informieren, umsetzen, DRANBLEIBEN.

Und das, liebe Leute, ist mein Wort zum Sonntag. Work hard, play hard. Obama hat’s schon immer gewusst: yes we can. Du kannst es auch. Und ich. Keine Chips mehr nach 21 Uhr 😀

Einen schönen Abend euch allen noch!

2 Replies to “Ohne Fleiß kein Preis!”

  1. Ich kauf dir wieder 4 Packungen Doritos

    1. Kauf mir lieber so superteure, vegane Gemüsechips 😁

Schreibe einen Kommentar